Nicht nur, dass es allmählich wieder etwas heller draußen wird – auch meine innere Sonne scheint. Roans Blutergebnisse sind perfekt! Das heißt, dass nicht nur sein Bewegungsapparat großartig aussieht, sondern auch sein Blut. Als ich es erfuhr, freute ich mich wahnsinnig. Also nicht, dass ich es Roan nicht anmerke, dass er älter wird – aber …
… so lässt sich das Berliner Wetter seit mehreren Wochen beschreiben. Jetzt hab ich mir eine wahnsinnig süßlich riechende Hyazinthe in mein Arbeitszimmer gestellt, um mir zumindest vorzugaukeln, dass der Frühling naht. Wenn zumindest richtig Schnee liegen würde… Dass es abends so früh dunkel wird, nervt auch so langsam. Letzten Montag war ich mit Roan …
Ja, wir haben Nachwuchs. Erstmalig habe ich Stabschreckenjungtiere und nun hoffe ich ganz doll, dass sie gedeihen. Momentan ist allerdings alles ein klein wenig zu unschön für meinen Geschmack. Ich hab zwar arbeitstechnisch sehr viel zu tun, aber wegen der anstehenden Zeugnisse und dem damit einhergehenden Druck seitens Eltern und Kollegen, macht die Arbeit gerade …
11 Tage ist es nun schon her, dass in Berlin die alljährliche Feuerwerksschlacht ausbrach. Am Vormittag trafen wir uns bereits mit Gesine und ihren süßen Fellnasen und drehten in Birkholz eine Runde. Ich mag ihre Hunde total gerne – gegensätzlicher kann man kaum sein und sie sind dabei auch noch total witzig. 😀 Gegen 18 …
… und diese wurden für einige schöne Spaziergänge genutzt. Am 22ten traf ich mich mit Meike und ihren beiden Fellnasen Wilma und Juli in Marienfelde. Der Anlass war zwar ein eher ernstes Gespräch, aber ich fand es dennoch schön die drei wiederzusehen. Beim Spaziergang trafen wir dann auf eine Beaglehalterin, die Roan für viel jünger …
Das Jahr 2014 war ein sehr bewegendes Jahr mit vielen Veränderungen. Nachdem ich im Januar meine Abschlussprüfung bestand und glücklicherweise mühelos eine Anstellung an einer sehr gut zu mir passenden Schule fand, dachte ich, dass nun endlich etwas Ruhe in mein Leben einkehren würde. Das Referendariat war keine schöne Zeit und ich war froh, dass …
Mir ist schon total weihnachtlich zu Mute. Dadurch, dass ich das letzte Weihnachten fast ausschließlich damit verbrachte für meine Abschlussprüfung zu arbeiten, hole ich nun den Weihnachtswahnsinn umso mehr nach. Am Samstag gingen Roan und ich einen Adventskranz aussuchen – wir nahmen den mit, der am meisten duftete: Nobilis. Zu Hause dekorierte ich ihn, wobei …
Am 31. Oktober feierten wir Roans Geburtstag. Unglaublich – zehn Jahre begleitet mich dieser fantastische Hund nun schon. Seite an Seite genießen wir unser Leben, lieben die gleichen Dinge, lernen so viel voneinander und wollen nicht ohne den anderen sein. Wir sind füreinander da. Uneingeschränkt. Für diese tiefe Freundschaft bin ich unendlich dankbar und somit …
So unschön auch das Wochenende vor Ferienbeginn war (Streit mit Roan, Arbeitsstress, unnötigerweise völlig deplatziert bei einem RO-Seminar und erstmalig krank seit meiner Reiki-Einweihung) so friedlich waren dann die folgenden Tage, bis auf eine gravierende Ausnahme. Aber der Reihe nach. Mit einer heftigen Erkältung fuhr ich mit Roan zu meinen Eltern. Eigentlich wollte ich auch …
Noch zwei Wochen und dann sind Herbstferien. Die hab ich mir auch redlich verdient! Ich freu mich schon sooooo sehr darauf – ich werde ganz viel Zeit mit meinem Bollermann in der Natur verbringen – was gibt es Schöneres?! Ein bisschen Natur hatten wir auch am letzten Wochenende. Wir trafen uns mit Nadine und ihren …
PAGE TOP